Ausbildung | Verwaltungsfachangestellte/r - Landesverwaltung

Land Niedersachsen | Polizeiakademie Niedersachsen

50-249 (Mitarbeiter am Standort)
Öffentliche Verwaltung
Zum Unternehmensprofil

Die Polizeiakademie Niedersachsen ist für die Aus- und Fortbildung aller bei der Polizei des Landes Niedersachsen beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich. In der Polizeiakademie Niedersachsen sind aktuell rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Lehre sowie in den unterschiedlichsten Service- und Verwaltungsbereichen tätig. Zusätzlich werden nahezu 3500 Studierende im Rahmen eines akkreditierten Bachelorstudiengangs für ihre spätere Tätigkeit im Polizeivollzugsdienst des Landes Niedersachsen vorbereitet. Weitere Informationen über die Polizeiakademie Niedersachsen finden Sie unter http://www.pa.polizei-nds.de.

Ort

Nienburg

Tätigkeit

Ausbildung

Beginn

31.07.2021

Arbeitszeit

Vollzeit

Dauer

3 Jahre

Bewerbungsfrist

24.05.2021

Übernahme

Übernahme möglich

Erforderlicher Abschluss

  • Hauptschulabschluss (auch qualifizierender)
Weitere akzeptierte Abschlüsse
  • Mittlerer Abschluss (Real und vergleichbar)
  • Fachhochschulreife (allg. oder fachgebunden)
  • Abitur (allg. oder fachgebundene Hochschulreife)

Bruttogehalt pro Monat

0€
1. Lehrjahr
1.091€
2. Lehrjahr
Zusätzlich gibt es Sonderzahlungen.

Berufsfelder

denen diese Stelle zugeordnet ist
Wirtschaft / Verwaltung

Aufgaben

Während der dreijährigen Ausbildung lernen Sie in der praktischen Ausbildung, in einem dienstbegleitenden Unterricht und in den Berufsbildenden Schulen Nienburg insbesondere folgende Ausbildungsinhalte kennen: - Arbeitsorganisation und bürowirtschaftliche Abläufe - Informations- und Kommunikationswege - Verwaltungsbetriebswirtschaft - Personalwesen - Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren

Profil

Sie können sich bewerben, wenn Sie einen erweiterten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss bzw. qualifizierter Hauptschulabschluss, 10. Klasse) besitzen, über ein gutes Allgemeinwissen verfügen und Interesse am Umgang mit Rechtsvorschriften haben. Gleichzeitig sollten Sie die Fähigkeit und Bereitschaft zum selbstständigen, engagierten und verantwortungsbewussten Arbeiten sowie Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit und eine schnelle Auffassungsgabe mitbringen.

Das bieten wir

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach den gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie bereits in Ihrer Bewerbung auf einen möglichen Grad der Behinderung (GdB) bzw. eine Gleichstellung hin, damit Ihre Interessen bestmöglich gewahrt werden können. Die Polizeiakademie Niedersachsen schätzt kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit, sie freut sich über Bewerberinnen und Bewerber, die dazu beitragen. Es ist beabsichtigt, mit den Bewerberinnen und/oder Bewerbern ein Auswahlgespräch vor einer Auswahlkommission und gegebenenfalls einen Eignungstest durchzuführen. Daher wird um Mitteilung von im Juni 2021 geplantem Urlaub gebeten. Nähere Einzelheiten hierzu werden Ihnen nach einer Bewerbung zeitnah mitgeteilt. Aussagekräftige Bewerbungen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild und die letzten zwei Schulzeugnisse) sind unter dem Aktenzeichen 23.21 – 03041/D23/NI/Azubi/21 bis zum 25.05.2021 bei der Polizeiakademie Niedersachsen Dezernat 23 / Personal Bürgermeister-Stahn-Wall 9 31582 Nienburg/Weser einzureichen. Eine Bewerbung per E-Mail senden Sie bitte an folgende Adresse: persplan@akademie.polizei.niedersachsen.de Übersenden Sie Ihre Bewerbung bitte zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 8 MB). Bei Bewerbungen mit einem nicht in der Europäischen Union erworbenen Schulabschluss ist im Rahmen der Bewerbungsfrist zusätzlich ein Zeugnis in deutscher Übersetzung, im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie sowie eine Anerkennung oder Gleichstellung des entsprechenden Schulabschlusses durch die zuständige Zeugnisanerkennungsstelle einzureichen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: https://www.kmk.org/ Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Wir bitten Sie, die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie einzureichen (keine Mappen). Die Bewerbungsunterlagen werden vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Für evtl. fernmündliche Rückfragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau de Vries, Tel.: 05021/844-2302, zur Verfügung. Bei Fragen zum Auswahlverfahren können Sie sich an Herrn Kreuseler, Tel. 05021/844-2314, wenden. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen, informiert. Die Informationen für Sie als Bewerberin bzw. Bewerber finden Sie als PDF-Dokument auf unserer Homepage unter folgendem Link: https://www.pa.polizei-nds.de/download/74198/DSGVO_Bewerbung.pdf
Bitte gib in deiner Bewerbung an, dass du bei berry2b auf dieses Stellenangebot aufmerksam geworden bist.

Der Internet Explorer wird als Browser nicht von berry2b unterstützt.

Bitte nutzen Sie einen anderen Browser.